Ein Jahr nach der Jubi-GV lud der Vorstand zu einem „Quetscher-Marathon-Tag“ in drei Etappen ein.

 

Dieser begann mit der Generalversammlung im Schulhaus Oberfeld in Oftringen, praktischerweise direkt über dem üblichen Proberaum. Trotzdem war mit dem notwendigen Treppensteigen in den Vortragssaal im 4. Stock bereits die rein sportliche Seite des Marathons bewältigt.

Der anfangs halb bestuhlte Raum füllte sich erst zögerlich; später jedoch musste sogar nachgestuhlt werden. Mit Freude begrüsste der Präsident unsere treuen Fans Silvia und Ernst Döbele, welche uns als Portrait- und Eventfotografen durch den Tag begleiteten. Wie gewohnt verlief die Versammlung speditiv und hatte einige Highlihgts zu bieten, wie z. Bsp. den Zuwachs von nicht weniger als 22 Neu-Quetschern (letztjährige Probejährler), den Rückblick auf die geniale dreidimensionale Bewerbung mit Ton für Coburg (auf dieser Homepage einzusehen), oder die Ehrung der Quetscherin der Saison (ebenfalls auf der Homepage erwähnt).

Innerhalb des Vorstands blieb fast alles beim Alten – die Mutationen beschränkten sich auf den Posten des Aktuars: Nicole Ziegler gibt ihr Amt an Vorstands-Greenhorn Nati Vrticka weiter, bleibt dem Verein aber glücklicherweise als aktive Note-Quetscherin erhalten. Herzlichen Dank, liebe Nicole, für Deinen unermüdlichen Einsatz!

 

Im Anschluss an die GV wurde zuerst geprobt, in der Pause der Reihe nach gegrinst (Portrait-Fotosession) und dann verdientermassen - der Bewirtung durch die Guggemusig Langnase Schränzer sei Dank! – gespiesen und getrunken. Leider galt die „Quetscher-Schönwetter-Probe-Regel“ wirklich nur für die Zeit bis kurz nach der Probe… so dass die nach dem Platzregen übriggebliebene Brätelgemeinschaft den Abend in regnerischer, jedoch nicht weniger heiterer und gemütlicher Stimmung verbrachte.

 

Ein gelungener Auftakt zu einer spannenden, musikalisch inspirierenden und hoffentlich sonnigen Quetscher-Saison!



Login

Go to top